XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Kugelbake

Cuxhaven Kugelbake© Tim Schredder / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]

Kugelbake - Seezeichen und Wahrzeichen Cuxhavens

Eines der Wahrzeichen Cuxhavens ist die Kugelbake. Als Bake bezeichnet man Seezeichen, die sich in ihrer Größe und Bauart von einem Leuchtturm unterscheiden und kein Leuchtfeuer besitzen, trotzdem jedoch der Orientierung dienen sollen. Die Kugelbake befindet sich an dem Punkt, an dem geographisch die Elbe in die Nordsee übergeht. In diesem stark befahrenen Schiffsgebiet kam diesem Seezeichen lange Zeit eine wichtige Bedeutung zu.

Erbaut wurde die Kugelbake vermutlich zu Beginn des 18. Jahrhunderts aus Holz, so dass sie bis heute immer wieder erneuert werden musste. Zeitweise brannte hier auch ein Licht zur Orientierung an der Elbmündung. Dies wurde jedoch im deutsch-französischen Krieg abgebaut, um keine Feinde auf sich aufmerksam zu machen. Mit der Zeit verlor es an Bedeutung als Seezeichen. Dies gilt allerdings nicht für die Geschichte und die Identifikation mit der Stadt: Seit 1913 findet man die Kugelbake sogar im Cuxhavener Stadtwappen wieder. Weiterhin steht sie als historisches Wahrzeichen seit 2002 unter Denkmalschutz. Die heutige Konstruktion stammt aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg.