XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Windstärke 10

Fischereimuseum Cuxhaven© Garitzko / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Windstärke 10 – Faszinierendes Museum in Cuxhaven

Obwohl man es bei der stetigen Brise vermuten könnte: Bei "Windstärke 10" handelt es sich nicht etwa um eine Messung der Luftbewegung, sondern um ein Museum, das im Dezember 2013 in Cuxhaven eröffnet wurde. Dabei wurden das ehemalige Wrackmuseum und das Fischereimuseum zusammengelegt und zu einem völlig neuen Konzept umgestaltet. Das Museum informiert über die Gefahren auf See und deren Auswirkungen wie hohe Wellen. Hohe Windstärken beeinflussen die Seefahrt und vor allem die Fischerei, die bei einer hohen Windgeschwindigkeit nicht möglich ist.

Zur authentischen Präsentation der Ausstellungsstücke wird die Architektur des Hafens genutzt. Bei den beiden Hallen handelt es sich dabei um historische Fischpackhallen, die im renovierten Zustand eine tolle Ausstellungsfläche bieten. Die Gesamtfläche beträgt dabei 4000 m², wovon knapp die Hälfte für Dauerausstellungen, die andere Hälfte für Sonderausstellungen und Veranstaltungen genutzt wird.

Highlights sind eine simulierte Fahrt auf einem Fischdampfer sowie ein inszenierter Tauchgang auf den Meeresgrund, bei dem durch unterschiedliche Beleuchtungen plötzlich untergegangene Schiffe sichtbar werden. Weiteres zentrales Thema ist die Fischerei und die Frage, wie der Fisch auf den Teller kommt, woher er kommt und ob es unbedenklich ist, die Meeresbewohner zu essen.

Mit Hilfe von Filmen und bei Hörstationen werden Ihnen noch tiefere Einblicke in die Herausforderungen der Seefahrt geboten. Kinder haben die Möglichkeit, sich am Eingang des Museums ein Seefahrtsbuch mitzunehmen. Dieses leitet sie durch die Ausstellung und zahlreiche Aufgaben sind unterwegs zu erfüllen. Dazu gehören das Erlernen von Seemannsknoten und die Beantwortung kniffeliger Fragen.